Rauhnächte 2021/22

Die Rauhnächte, deren Ursprung sich in der keltischen Mythologie findet, gelten als besondere und magische Zeit, um die sich viele Legenden und Mythen ranken. Der Schleier zwischen der „menschlichen Welt” und der „geistigen Welt” soll zu dieser Zeit besonders dünn sein, weshalb sie häufig für spirituelle Rituale, Orakel und Magie genutzt wird.

Für uns sind die Rauhnächte vor allem eine Zeit des Rückzugs, um sich von den Spuren des Alltags zu erholen, Vergangenes und Gegenwärtiges zu reflektieren und sich für das kommende Jahr neu auszurichten. Symbolisch soll hier der Übergang vom Chaos in die Ordnung stattfinden.

Es gibt verschiedene Ansichten und Zählweisen, wann die Rauhnächte beginnen. Am weitesten verbreitet ist, dass sie in der Nacht vom 24.12 zum 25.12. beginnen und am 05.01. enden.

Kleine Rituale, wie Edelsteine, Orakelkarten und Räuchern gehören für uns mit zu den Rauhnächten. Es sind kleine Handlung mit hohem Symbolgehalt und sie geben uns Inspiration, Mut, Kraft und Klarheit für alle Lebensthemen im neuen Jahr.

Jede Rauhnacht steht symbolisch nicht nur für einen Monat im neuen Jahr (1. Rauhnacht für den Monat Januar, 2. Rauhnacht für den Monat Februar usw.).

Wir laden Dich ein kostenlos mitzumachen!

Alles was Du brauchst ist ein Notizbuch, eine Kerze, Räucherwerk und wenn Du magst Orakelkarten.

In dem Link findest Du die Anleitung für die Rauhnächte:

Klicke hier: Rauhnächte 2021 zum downloaden und ausdrucken.

Wir wünschen Dir eine gesegnete Zeit.

Sabine und Klaus-Peter

Kommentar schreiben

  • (wird nicht öffentlich angezeigt)